Konfirmandenzeit im Großenhainer Land

Die Konfirmandenzeit wird in unserer Kirchgemeinde als „Konfi kompakt“ gestaltet, d.h.:
– die Konfirmandenarbeit findet hauptsächlich in der 8. Klasse statt
– in der 7. Klasse sind alle Vorkonfis eingeladen, weiterhin die Christenlehre zu besuchen und mitzugestalten.
– außerdem gestalten wir mit den Vorkonfis zwei Ausflüge/ Bildungstage: Am Anfang steht der gemeinsame Besuch eines Klettergartens; zumeist im Mai besuchen wir die Gedenkstätte Bautzner Str. in Dresden (ehemaliges Stasigefängnis), wo es auch die Möglichkeit eines Zeitzeugengespräches gibt.
– die Konfirmandenzeit in der 8. Klasse ist hauptsächlich geprägt durch zwei Rüstzeiten (eine Starterrüstzeit im Sommer, sowie eine Winterrüstzeit in Hohenstein-Ernstthal), hinzu kommen noch Thementage (immer Samstag, 9-13.00 Uhr) sowie ein Konfiwochenende. 

Für die Teilnahme an der Konfirmandenzeit in unserer Gemeinde gibt es keine notwendigen Voraussetzungen, eine bereits erfolgte Taufe wird nicht vorausgesetzt. Einzig Interesse und Offenheit, sich mit den christlichen Themen auseinanderzusetzen sowie Freude an der Gemeinschaft sollten alle Teilnehmer mitbringen. Auch ist die Konfirmandenzeit nicht mit Religionsunterricht zu verwechseln: Uns geht es nicht nur darum, Wissen zu vermitteln, sondern auch darum, christlichen Glauben und Vertrauen als positive Lebenskraft entdecken zu helfen. Ferner wird die Konfirmandenzeit maßgeblich von Jugendlichen („Teamer“) mitgestaltet, die bereits ihre Konfirmations gefeiert haben und nach Abschluss der Teamercard (9. Klasse) sich mit Freude und Engagement mit einbringen.